Page Authority

Was ist Page Authority?

Definition und Hauptaufgabe

Der Begriff “Page Authority” kommt aus dem Englischen und lässt sich mit “Seitenautorität” übersetzen. Es handelt sich hierbei um eine Kennzahl aus dem Fachbereich Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO). Die Page Authority wurde vom US-amerikanischen SEO-Unternehmen Moz entwickelt und ähnelt vom Konzept her Domain Rating von Ahrefs sowie PageRank von Google. Sie ist von der Kennzahl Domain Authority zu unterscheiden, weil sie sich nicht auf die ganze Domain, sondern auf die einzelnen Unterseiten bezieht.

Die Aufgabe von Page Authority ist es, das Ranking der einzelnen Unterseiten in den Suchmaschinen wie Google, Bing und Co. abzuschätzen. Dabei bedient sie sich einer numerischen Skala von 1 bis 100. Hier gilt die folgende Regel: Je höher der Scorewert, desto höher ist auch die Chance, oben auf den Suchergebnisseiten (SERPs) platziert zu werden. An dieser Stelle ist anzumerken, dass die Page Authority einen relativen Wert anzeigt, den es mit mehreren Unterseiten zu vergleichen gilt, um so Rückschlüsse ziehen zu können.

Bedeutende Einflussfaktoren

Nach Angaben von Moz werden mehr als vierzig Faktoren bei der Berechnung des Scorewertes berücksichtigt. Dabei bleiben sie nicht konstant, sondern unterliegen einer ständigen Aktualisierung. Der Aktualisierungsprozess wird durch die Künstliche Intelligenz (KI) unterstützt. Die Idee dahinter ist, die Platzierung in den Suchmaschinen möglichst exakt vorherzusagen und auf mögliche Schwankungen im Zeitverlauf aufmerksam zu machen. Eine hohe Page Authority bedarf einer guten Suchmaschinenoptimierung. Diese umfasst:

  • OnPage Optimierung: Die Suchmaschinen errechnen die Page Authority anhand unterschiedlicher Leistungskennzahlen (engl. Key Performance Indicators). Dazu zählen unter anderem Keywords, ALT-Tags, Seitenaufrufe, Verweildauer sowie Absprungrate. Sind die einzelnen Unterseiten auf struktureller, technischer und inhaltlicher Ebene gut optimiert, steigt die Chance, von Webcrawlern positiv bewertet zu werden. Eine hohe Page Authority deutet an, dass die Unterseiten bei Suchmaschinen und Nutzer/-innen ein großes Vertrauen genießen.
  • OffPage Optimierung: Die Suchmaschinen berücksichtigen die eingehenden Links (sog. Backlinks) bei der Bewertung der einzelnen Unterseiten. Dabei steht nicht die Anzahl von Backlinks, sondern deren Qualität im Vordergrund. Anders gesagt, eine hohe Page Authority setzt hochqualitative Backlinks voraus. Diese sollten zum einen eine hohe Themenrelevanz aufweisen, zum anderen von Seiten stammen, die über einen hohen PageRank verfügen. Backlinks aus einer schlechten Nachbarschaft (engl. Bad Neighbourhood) bringen mehr Schaden als Nutzen.

Zwei Nutzungsmöglichkeiten

Die Kennzahl Page Authority von Moz lässt sich auf zwei verschiedene Weisen verwenden: Einerseits erlaubt sie den Webmastern, auf laufender Basis zu überprüfen, ob Suchmaschinen und Nutzer/-innen die einzelnen Unterseiten als vertrauenswürdig und themenrelevant einstufen. Andererseits dient die Page Authority als wertvolles Hilfsmittel zur kontinuierlichen Bewertung von Backlinks. Erweisen sich bestimmte Links als schädlich für die einzelnen Unterseiten, empfiehlt es sich, diese rechtzeitig für ungültig zu erklären.

Wir pr├╝fen das Potential Ihrer Webseite zur Neukundengewinnung