OffPage Optimierung

Was ist OffPage Optimierung?

Definition und Hauptziele der Offpage Optimierung

Die OffPage Optimierung ist ein Teil der Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO). Sie setzt sich aus einer Reihe von SEO-Maßnahmen zusammen, die darauf ausgerichtet sind, das Ranking einer Webseite dauerhaft zu verbessern. Dabei geben die meisten Webseitenbetreiber der Positionierung in den Google-Suchergebnissen höchste Priorität. Die OffPage Optimierung bildet das Gegenstück zur OnPage Optimierung, indem sie abseits der eigenen Webseite durchgeführt wird. Aus diesem Grund ist sie auch weit mehr von externen Faktoren abhängig als die OnPage Optimierung.

Das primäre Ziel der OffPage Optimierung besteht darin, die Relevanz der eigenen Webseite in den Augen von Suchmaschinen und Nutzer/-innen zu erhöhen. Es geht ebenfalls darum, das nötige Vertrauen und die Glaubwürdigkeit einer Webseite zu schaffen. Dies überträgt sich auf die Bekanntheit und Beliebtheit einer Webseite im Internet, was sich wiederum in einer hohen Durchklickrate widerspiegelt. Aus Sicht der OffPage Optimierung sind nicht nur hohe Besucherzahlen, sondern auch Verweise auf die eigene Webseite und positive Empfehlungen von großer Bedeutung.

Entscheidende Maßnahmen

  • Linkaufbau (auch Linkbuilding genannt): Diese Maßnahme hat zum Ziel, externe Verlinkungen (sog. “Backlinks”) für die eigene Website zu gewinnen. An dieser Stelle gilt es zu betonen, dass Backlinks einen wichtigen Ranking-Faktor darstellen, indem sie von Google und Co. als Empfehlung interpretiert werden. Sie erhöhen die Relevanz einer Webseite in einem Themengebiet und erlauben den Unternehmen, die Marktposition im digitalen Raum auszubauen. Die Suchmaschinen mögen organische und nachhaltige Backlinks. Der Linktausch und -kauf sind als Methode des Linkaufbaus verpönt.
  • Soziale Signale (engl. Social Signals): Diese Maßnahme besteht darin, direkt oder indirekt wertvolle Informationen über Interaktionen in den sozialen Netzwerken und Blogs zu liefern. Soziale Signale dienen als sozialer Beweis (engl. Social Proof) für die Suchmaschinen und helfen dabei, das Verhalten potenzieller Kunden/-innen zu erkunden. Sie können Likes, Shares und Kommentare sein. Auch wenn die direkte Rolle sozialer Signale als Ranking-Faktor unter den SEO-Expert/-innen umstritten ist, empfiehlt es sich, diese zum Aufbau und Pflege des Nutzerengagements bewusst einzusetzen.

PR und Brand Management

Die Reputation des Unternehmens hat einen enormen Einfluss auf die Art und Weise, wie die Nutzer/-innen es im Netz wahrnehmen. Jene Unternehmen, die einen guten Ruf genießen und über eine hohe Markenbekanntheit verfügen, erhalten viele organische Backlinks und positive Nutzersignale. Die Suchmaschinen interpretieren diese als Beweis für eine starke Autorität des Unternehmens und belohnen es mit hohen Positionen auf Suchergebnisseiten (SERPs). Daraus lässt sich schließen, dass die PR und das Brand Management eine indirekte Rolle bei der OffPage Optimierung spielen.

Analysetools und -lösungen

Ähnlich wie bei der OnPage Optimierung können sich die Webmaster auch bei der OffPage Optimierung verschiedener SEO-Tools bedienen. Diese ermöglichen es ihnen, den aktuellen Status einer Webseite zu analysieren und – falls notwendig – entsprechende Verbesserungen vorzunehmen. Im OffPage-Bereich empfiehlt es sich, die Anzahl und Qualität von Backlinks sowie die Form und Verteilung sozialer Signale zu messen. Der Ahrefs Site Explorer, Backlinks Analytics von SEMrush, Google Search Console und Majestic SEO, um nur einige Beispiele zu nennen, sind eine Unterstützung.

Wir pr├╝fen das Potential Ihrer Webseite zur Neukundengewinnung