Link Juice

Was ist Link Juice?

Als Link Juice oder Google Juice wird die Verknüpfungsstärke bezeichnet, die sich durch Linkverteilung auf einer Webseite ergibt. Die Bezeichnung ist als abstrakter Oberbegriff zu verstehen, in den verschiedene Faktoren rund um die gesetzten Verlinkungen einfließen. Ziel des Webseitenbetreibers ist, einen wirkungsvollen Link Juice umzusetzen, speziell um diverse Unterseiten der eigenen Webpräsenz bei Google und anderen Suchmaschinen besser zu ranken.

Was spielt in den Link Juice ein?

Grundsätzlich fasst die Bezeichnung Link Juice die Anzahl und Verteilung aller gesetzten Backlinks innerhalb einer Webseite zusammen. Um eine hohe Verknüpfungsstärke zwischen den verlinkten Unterseiten der Webseite zu erzeugen, fällt einer Reihe von Bewertungsfaktoren eine Relevanz zu. Zu den wichtigsten Faktoren dieser Art zählen:

  • Anzahl der eingehenden Links
  • Qualität der eingehenden Links
  • Verteilung der Links über die Webseite hinweg
  • der jeweilige Pagerank

In der modernen SEO wird der Pagerank oft fälschlicherweise mit dem Link Juice gleichgesetzt. Dieser drückt die Stärke eines gesetzten Links und seine Wirkung auf die zugehörigen Unterseiten der Webseite aus. Der Wert ist als Rankingfaktor konkret messbar und deshalb für Online-Marketer einfacher zu handhaben. Der Link Juice geht hierüber hinaus und ist mehr als Konzept zu verstehen, das nicht alleine über konkrete Zahlen und Prozentwerte ermittelt werden kann.

Steuerung und Beeinflussung des Link Juice

Für Betreiber von Webseiten ist eine kontrollierte Beeinflussung des Link Juice für ein bestmögliches Google-Ranking wichtig. Dies gilt speziell für kleinere Webseiten, die nur über eine überschaubare Anzahl von Unterseiten verfügen. Hier liegt es im natürlichen Interesse des Seitenbetreibers, einen höheren Link Juice für Produkt- und Angebotsseiten zu erzeugen, während Seiten mit Datenschutzhinweisen oder dem Impressum keinen Link Juice abbekommen sollten.

Im Rahmen der OnPage-Gestaltung von Webseiten kann jeder Betreiber durch das Setzen interner Verlinkungen aktiv Einfluss auf den Link Juice nehmen. Relevante Unterseiten sollten häufiger und mit hoher Themenrelevanz verlinkt werden. Dies bildet nicht nur die Grundlage für ein besseres Google-Ranking, vielmehr entspricht es den Erwartungen des menschlichen Nutzers und fördert die Usability der Webseite.

Link Juice als Teil der Suchmaschinenoptimierung

Als abstraktes Konzept ist Link Juice nicht unmittelbar auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) anzuwenden. Trotzdem beinhaltet das Konzept einige grundlegende Richtlinien, die sich bei der Entwicklung einer SEO-Strategie berücksichtigen lassen. So sollte bei extern auf die Webseite verweisenden Links auf einen Link Juice zu relevanten und sinnvollen Unterseiten geachtet werden.

Innerhalb einer Webseite ist eine gleichmäßige Verteilung der Links auf allen Unterseiten anzuraten. Hinzu kommt eine sinnvolle Wahl der Ankertexte, die relevante und zu den Nutzererwartungen passende Keywords beinhalten sollten. Beispielsweise sollte innerhalb der Struktur einer Webseite eine Unterseite über interne Verlinkungen immer mittels des gleichen Keywords verlinkt werden.

Wir pr├╝fen das Potential Ihrer Webseite zur Neukundengewinnung